Ford Motor Company, Pony-Cars und V8-Motoren

Kraftvoll Anfahren im US-Auto

Chiptuning für amerikanische AutosChiptuning für amerikanische Autos
Mit dem größten amerikanischen Autohersteller Ford Motor Company kamen nicht nur die ersten US-Autos auf den Markt, sondern gleichzeitig der Wandel nach Amerika. Trotz Revolution des amerikanischen Automobils, großer V8-Motoren in Muscle Cars und verkaufsstarken Pick-up-Modelle, haben viele amerikanische Fahrzeuge eine verzögerte Gasanahme beim Anfahren.

Keine Anfahrtsschwäche im American Car

Gaspedaltuning PedalBox für US-CarsGaspedaltuning PedalBox für US-Cars
Trotz der Devise innovativer und schneller, haben moderne US-Autos immer noch eine Verzögerung beim Beschleunigen, denn das volle Potenzial der tatsächlichen Leistung beim Start meist nicht genutzt werden kann. Dies liegt an dem Standardsignal des Fahrzeugs von Steuergerät zu Gaspedal - hier wird die PedalBox zwischengeschaltet.

Das Gaspedaltuning verkürzt die Reaktionszeit von modernen amerikanischen Fahrzeugen mit elektronischem Gaspedal durch ein verbessertes Signal. Dadurch reagiert das US-Auto deutlich schneller auf eingehende Signale am Gaspedal und kann die volle Leistung an den Motor weitergeben. Lästige Verzögerungen verschwinden und der Fahrer kann schneller anfahren, besser beschleunigen und souveräner überholen.

American Cars: Ein prägendes Design

Zu Beginn des Goldenen Zeitalters der US-Wirtschaft war ein klassisches amerikanisches Auto bis auf das letzte Teil gestaltet, hergestellt und verkauft in Amerika.

Heutzutage kommen die Teile des amerikanischen Autos aus aller Welt – nicht mehr der Ort macht ein Auto typisch amerikanisch, sondern fast ausschließlich das Design und die Marke: Ein großer, einfach zu fahrender Kompaktwagen oder Crossover, Muscle-Cars, Pony-Cars mir großvolumigen V8-Motoren. Dabei sind typisch amerikanische Marken Ford, Chevrolet, Buick, Cadillac, GMC, Ram, Dodge, Jeep, Lincoln, und Chrysler.
Gaspedaltuning für das Muscle Car MustangGaspedaltuning für das Muscle Car Mustang

SUV's, Pick-ups und Muscle Cars

Chevrolet Corvette Tuning für amerikanische AutosChevrolet Corvette Tuning für amerikanische Autos
Besonders verkaufsstark auf dem us-amerikanischen Markt bleiben SUV's und Pick-up-Modelle. Auf Platz 1 der beliebtesten Autos in Amerika steht daher auch der Ford F-150 aus der Ford-F-Serie, welche seit 39 Jahren die Spitze dominiert . Der zweite und dritte Platz haben sich der Ram Pick-up sowie dem Chevrolet Silverado gesichert. Gefolgt werden die Pick-ups ausschließlich von SUVs wie dem Toyota RAV4, Honda CR-V. Nissan Rogue oder dem Chevrolet Equinox.

Die beliebtesten Exporte aus der USA bleiben weiterhin die Muscle Cars. Die starke Leistung, Geschwindigkeit und nicht zuletzt der Sound machen die leistungsstarken Motoren weltweit beliebt. Unter den wichtigsten Leistungsmaschinen befindet sich der Shelby AC Cobra, Dodge Charger, Dodge Challenger, Pontiac GTO, Chevrolet Camaro, AMC Javelin, Ford Mustang und Mercury Cougar. Aber auch wegen ihres hohen Sammlerwertes sind die amerikanischen Autos bei Sammlern und Oldtimer-Enthusiasten beliebt. Internationale Käufer ersteigern jedes Jahr tausende von klassischen Muscle Cars direkt in der USA.
Auch in Deutschland zeichnet sich daher ein Trend für amerikanische Autos und deren Tuning ab.
  • -----------------------------
  • -----------------------------
  • -----------------------------

Weltweite Veränderungen durch US-Autos

US-Autos veränderten Amerika und die gesamte Autoindustrie. Als Henry Ford das Model T vorstellte in 1908 und zwei Jahre später die ersten modernen Massenproduktionstechniken für Ford Motor Company einführte, gelang eine neue Revolution der Autoindustrie. Fords Massenproduktionstechniken wurden schnell von anderen amerikanischen Automobilherstellern übernommen und später weltweit umgesetzt. Gleichzeitig machte Amerika den Vorsprung im heutigen Autodesign möglich durch runde Formen, jährliche neue und ausgefallene Designs. Aufgrund von Regulierungen zu den Sicherheitsstandards der amerikanischen Autos, wurde die kreativen und teils einzigartigen Designs abgeschafft und durch funktionales aerodynamisches Design ersetzte. Insgesamt wurden Autos kleiner, spritsparender, weniger umweltbelastend und viel sicherer. Produkt und Produktion wurden im Zuge der Integration von computergestütztem Design, Engineering und Fertigung zunehmend rationalisiert.